Welche Fähigkeiten jetzt im Management gefragt sind

Die Bedürfnisse von Arbeitnehmern haben sich verändert. Das verlangt nach einer neuen Führungskultur.

Unsicherheit, Einschränkungen und Remote Work prägen den Alltag in den Unternehmen. Soft Skills der Führungskräfte sind dabei besonders wichtig, schreibt Gudrun Ostermann am 20. September 2021, im Standard.

https://www.derstandard.at/story/2000129746356/welche-faehigkeiten-jetzt-im-management-gefragt-sind

Für hybrides Führen brauche es vor allem gute Kommunikations-Skills, sagt Expertin Michaela Kreitmayer. Die Wirtschaft erholt sich. Aber die Pandemie ist noch nicht vorbei. Mit wirtschaftlichen Einschränkungen ist weiterhin zu rechnen. Fest steht: Schon jetzt hat Corona deutliche Spuren in der Arbeitswelt hinterlassen und Führungskräfte vor neue Aufgaben gestellt. Viele davon werden auch in Zukunft bleiben. Es sind vor allem Soft Skills, die Manager und Managerinnen jetzt brauchen, um in turbulenten und unsicheren Zeiten reüssieren zu können, sagen Anbieter von Executive Education.

Die vier wichtigsten Gründe für den Austritt aus den Unternehmen sind: die Führung (19%), das Gehalt (18%), die Aufstiegsmöglichkeiten (17%) und zu wenig positive Mitarbeitererlebnisse (13%). Das hat das Internationale Management- und Strategieberatungs-Unternehmen Deloitte, noch vor der Pandemie, in einer Analyse festgestellt.

Grundbedürfnisse der Mitarbeiter

Gerald Hüther und Sebastian Purps-Pardigol definieren in ihrem Buch „Führen mit Hirn“ zwei Grundbedürfnisse des Menschen:

  • Zugehörigkeit – Menschen möchten sich verbunden fühlen.
  • Entfaltung und Gestaltung – Menschen möchten sich einbringen.

Je mehr die Zusammenarbeit also auf remote und digital setzt, um so mehr Nähe braucht es auf der anderen Seite. Die Führung muss also die Balance zwischen strategischer Ausrichtung und Mitarbeiter*innen-Kultur schaffen. Zudem ist es wichtig, ein Klima des Vertrauens aufzubauen und zu erhalten.

siehe auch:
https://www.port41.at/artikel/mitarbeiterzufriedenheit—so-finden-und-halten-sie-gute-mitarbeiter
https://www.port41.at/artikel/digital-und-virtuell-fuehren—wie-fuehrung-ueber-distanz-gelingen-kann

Vieles ausprobieren

“Entscheidungen unter Unsicherheit, die Kommunikation und der Austausch zu diesen Themen mit den Mitarbeitern gehören schon immer zu den Kernaufgaben von Führungskräften”, sagt Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy. Zusätzlich zu diesen Themen sei seit der Pandemie noch der Aspekt von New Work dazugekommen. Für sie war das letzte Jahr in gewissem Sinn ein “Realexperiment”. Führungskräfte mussten – und konnten – vieles ausprobieren, rasch ändern und anpassen, inhaltlich neue Herausforderungen angehen. Daran konnte viel gelernt und erprobt werden. Jetzt gehe es darum, dieses “rapid prototyping” mit den Erfahrungen des vergangenen Jahres in eine nachhaltige Zukunft zu führen. Neben Entscheidungskraft, Mut und Resilienz gehört für Stöttinger auch ein hohes Maß an Empathie zu den Erfolgsfaktoren von Führungskräften.

“Führungskräfte sind mehr denn je gefordert, als Vorbild zu wirken, Orientierung zu geben und Authentizität zu leben. Die Unplanbarkeit wird zur bleibenden Konstante, Agilität und ein Sowohl-als-auch-Approach sind gefordert”, sagt Susanne Herzog, Leiterin der Executive Education des MCI. Neben der Stärkung der sozialen Kompetenzen wird bei den Weiterbildungsprogrammen verstärkt auch das Thema Digitalisierung nachgefragt. Interdisziplinäres Denken und Vernetzen gehören zu allen Programmen der Executive Education genauso wie die unmittelbare Reflexion und die nachhaltige Anwendung

Dafür bräuchten Führungskräfte gute Antennen, um erkennen zu können, wenn jemand überfordert ist, um verstecktes Konfliktpotenzial auch im virtuellen Raum zu entdecken. Wichtig dabei sei es, auch heikle Themen in einem virtuellen Setting anzusprechen, so Kreitmayer. (Gudrun Ostermann, 20.9.2021)

Führung ist gelungene Kommunikation

Nimmt man all die genannten Herausforderungen, die auf Führungskräfte in der nahen Zukunft zukommen, dann wird ganz schnell klar, dass es letztendlich nur ein wirksames Mittel von Führung gibt: Gelingende Kommunikation.

Die e-learning Group bietet in zahlreichen Lehrgängen das Thema an – ich habe mich mit einem Skriptum daran beteiligt.

Diplomlehrgang Kommunikation und Führung