Seite wählen

das-patriarchat-ist-tot-der-kommando-ton-war-gestern

von | Mai 29, 2018 | Allgemein

Ich bin gerade dabei eine Lehrveranstaltung zum Thema Führung vorzubereiten und dabei bin ich über diesen Artikel in der letzten Wochenendausgabe gestolpert … genial, spricht mir aus der Seele …

  • Wir leben in turbulenten Zeiten. Der starke Wandel, der um sich greift, nicht nur in Bezug auf die Digitalisierung, verändert die Geschäftsfelder
  • Der Patriarch ist heutzutage nicht mehr in der Lage, alle Fragen allein beantworten und allein herrschen zu können
  • Es braucht zweierlei, um ein Team erfolgreich steuern zu können: Soft Skills und Hard Skills.
    In Sachen Soft Skills zählt die soziale Kompetenz, wie beispielsweise die Fähigkeit, verschiedene Teams zusammenzubringen und für gute Zusammenarbeit zu sorgen.
  • Heutzutage geht es nicht mehr nur um fachliches Führen, es geht darum, den Mitarbeitern diese positive, zukunftsbejahende Einstellung zu vermitteln und auch selbst zu leben.
  • Reflektiertes Selbstbewusstsein und Selbstbeherrschung sind des Weiteren nötig, um unter anderem zu verstehen, was Mitarbeiter von Chefs erwarten.

Quelle: https://karriere.sn.at/karriere-ratgeber/fort-weiterbildung/das-patriarchat-ist-tot-der-kommando-ton-war-gestern-28490836  © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2018

Der Autor

Mag. Martin Seibt MSc ist Biologe, Unternehmensberater, Trainer und Coach. Er beschäftigt sich mit Kooperation, kooperativem Führen und ist Autor von Büchern und Artikeln zum Thema Kooperation und Mitarbeiterzufriedenheit. Er ist Mitglied der Akademie für Neubiologisches Bildungsmanagement und der Expert Group „Kooperation und Netzwerke“