Chancen durch Employer Branding

Pfeil und Bogen 2Auf Unternehmen wartet in Zukunft noch viel Herausforderung. Nicht nur immer schnellere Produktlebenszyklen machen den Markt schwierig, jetzt stellen auch die MitarbeiterInnen noch ganz besondere Anforderungen. Die demografischen Veränderungen der nächsten Jahre, machen es aber schon Heute notwendig, an die MitarbeiterInnen von Morgen zu denken. “Als attraktiver Arbeitgeber zu gelten, das ist das Ziel der Employer-Branding-Aktivitäten von Unternehmen im Kampf um den vornehmlich akademischen Nachwuchs.” Aber auch die Baby-Boomer, die Silver-Worker, wollen und sollen länger im Unternehmen bleiben.

Neben diesem Demografischen Wandel prägen weitere Megatrends die Zukunft unserer Unternehmen: Climatic Change, Urbanisation und Globalisation und ein weiterer Trend kündigt sich an: Digital Transformation. Die Digitalisierung schreitet voran und in Zukunft werden nicht nur mehr Menschen über Internet kommunizieren, sondern auch Dinge: “Die Arbeitswelt steht vor einer Revolution: Die Geschäftsmodelle vieler Unternehmen werden sich durch die Vernetzung von Objekten völlig verändern, neue Konkurrenten tauchen auf.”

Was am Ende des Tages zählt, ist jedoch der Umsatz des Unternehmens und der daraus abgeleitete Gewinn. Diese Plattitüde im Zuge meiner Überlegungen, soll den Sinn einer Unternehmung klar machen und gleichzeitig in Frage stellen. Ist der Sinn der eines Unternehmens Umsatz zu machen oder ist der Sinn ein anderer. Welchen Sinn sehen die MitarbeiterInnen an Ihrer Mitarbeit? Einen Sinn in unserem Tun zu sehen, treibt uns an, spornt uns zu Höchstleistungen an, produziert gewünschte Ergebnisse – auch den für ein Unternehmen überlebensnotwendigen Umsatz:

Interesse? Hier geht’s zum Kontakt oder www.keytrain.at

weiter lesen -> Umsätze durch Mitarbeiterzufriedenheit