Privates

NAME Martin Seibt

ARBEITET selbständig als Unternehmensberater (www.keytrain.at) und beim Institut für Medienbildung (bis 2018)

IST ein Mensch mit ganz normalen menschlichen Ängsten

FINDET das Lebens trotzdem schön

FREUT SICH über gute neue Ideen

ÄRGERT SICH über Engstirnigkeit und Dogmatismus

Was muss ein Held immer lernen?

Das Gute in der Krise zu sehen. Jede Krise ist eine Chance. Davon weiß ich ein persönliches Lied zu singen. Ich habe mit Sicherheit die schwierigsten vier Jahre meines Lebens hinter mir. Wenn ich an Ostern 2013 zurückdenke, dann sage ich salopp: Ich weiß gut, wie sich eine Depression anspürt. Ich bin die Reise des Helden gegangen. Ich bin völlig unvermittelt, ohne dass ich etwas aktiv beeinflussen konnte, in eine Krise gestürzt worden … mehr davon im beiliegenden Interview:

Heldenreise APROPOS

Besser könnte ich es selbst niemals darstellen – vielen Dank Michaela Gründler für das tolle Interview.
Apropos – die Salzburger Straßenzeitung